Direkt zum Inhalt <span>Strukturwandel im Hafen</span>

Strukturwandel im Hafen

In den Wirtschaftsbereichen Hafenwirtschaft, Logistik und Schifffahrt hat sich im Verlauf der Zeit sehr viel verändert.

Während noch vor wenigen Jahrzehnten Handarbeit und Muskelkraft das Leben im Hafen bestimmten, sind es heute Maschinen und Computertechnologie. Die meisten Waren kommen nicht mehr in Säcken und Kisten an, sondern werden in Containern transportiert.

Eine bahnbrechende Neuerung war zum Beispiel die Erfindung des Containers. Dieser hat die Arbeit im Hafen und auch das Aussehen der Häfen stark verändert.

Video

Historisch: Der Hamburger Hafen im Wandel
[20:29 Minuten] Der Film zeigt, wie sich die Arbeit im Hafen verändert hat.

Fragen zum Film:
1) Was ändert sich im Hafen?
2) Wie kam es genau zu einem Wandel?
3) Welche Vorteile ergaben sich durch die Palette?

 

Aussehen der Häfen früher und heute

©BLG

©HHLA

©BLG

©BLG

Die Einführung des Containers

Durch den Einzug des standardisierten Containers (alle Container haben die gleiche Breite, Länge und Höhe) veränderte sich der Transport von Waren.

©koya979/Shutterstock.com

Da alle Standardcontainer die gleichen Maße haben, sind sie sehr gut zu stapeln, ähnlich wie Legosteine.

Ihr Fassungsvermögen ist ebenfalls sehr groß. In einen Standardcontainer passen beispielsweise 11.500 Tablet-Computer.

HHLA - Staunzahl 2
[2:03 Minuten] Der Film zeigt am Beispiel eines Tablet Computers, wie sich die Transportkosten für Güter zusammensetzen können .

Es gibt verschiedene Ausführungen des Standardcontainers. Eine Übersicht über Containertypen findet ihr im LOGISTICS PILOT (ein Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik) in der Ausgabe Juni 2016 auf den Seiten 4 und 5.

[PDF: Containertypen] aus LOGISTICS PILOT Seite 4 und 5

Gesamtausgabe LOGISTICS PILOT Juni 2016

 

Interessant ist auch der Film von Thomas Greh zur Geschichte des Containers.
Filmtipp: Die Containerstory von Thomas Greh
Informationen zum Film hier.