Direkt zum Inhalt <span>Regionaler Wirtschaftsraum</span>

Regionen

 

In Deutschland leben rund 82 Millionen Menschen. Das Land teilt sich in 16 Bundesländer. Diese wiederum bestehen aus Städten, Landkreisen und Gemeinden.

©boreala/Shutterstock.com

?

In welcher Region
lebst du?

 

Was ist eine Region?

Eine Region besteht aus Städten und Landkreisen, die räumlich nah zusammen liegen und gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen (z. B. kulturelle oder Regionwirtschaftliche Gemeinsamkeiten).

Was eine Region ist, kann ganz unterschiedlich bestimmt werden.

Quiz: Zuordnung

Regionale Wirtschaftsräume

Regionale Wirtschafträume sind Regionen, die meist aus mehreren Städten und Landkreisen bestehen und wirtschaftlich zusammenarbeiten.

Ein Beispiel für regionale Wirtschaftsräume sind Metropolregionen. Die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten besteht aus den Städten Bremen und Oldenburg und den Landkreisen um diese Städte herum.

 

Was sind regionale Wirtschaftsräume?

Regionale Wirtschaftsräume müssen nicht zwingend in festgelegten Grenzen wie zum Beispiel Verwaltungsgrenzen liegen. Die Zusammenfassung von Städten und Landkreisen zu einer Region hängt von Gemeinsamkeiten ab. Diese Gemeinsamkeiten können sich auf eine gemeinsame Kultur, auf die Wirtschaft oder auf die Politik beziehen. Städte, Landkreise und Unternehmen arbeiten häufig zusammen, um gemeinsame Ziele zu verfolgen. Diese Zusammenschlüsse können dann als Wirtschaftsraum oder Wirtschaftsregion bezeichnet werden.

Analyse regionaler Wirtschaftsräume

Die Analyse eines regionalen Wirtschaftsraumes kann in drei Schritten erfolgen:

1. Allgemeine Informationen
2. Beschäftigung
3. Infrastruktur

Mit Hilfe des Arbeitsblattes könnt ihr eine Analyse eines regionalen Wirtschaftsraums durchführen. Ihr könnt für die Analyse auch eine Stadt oder einen Landkreis auswählen.

[Arbeitsblatt] Analyse eines regionalen Wirtschaftsraums.pdf

Datei speichern und direkt im PDF ausfüllen!